Das Material

Recycling-Kunststoff

Umweltfreundliche Kinderspielgeräte

Der Umwelt zuliebe

Recycelter Spielspaß

Kurz gesagt: Vom Joghurtbecher zur Schaukel. Doch steckt bedeutend mehr hinter diesem einzigartigen Material. Der Rohstoff für Westfalia-Spielgeräte ist der Inhalt aus dem „Gelben Sack”. Aus Joghurtbecher, Chipstüte & Co. entstehen neue Ideen. Das schont die Ressourcen, dem Abholzen der Wälder wird entgegengewirkt und der Kunststoffabfall einer sinnvollen Verwendung zugeführt. Das Ergebnis ist ein Endprodukt mit absolutem Spaßfaktor und einer Garantieleistung von 15 Jahren: Kinderspielgeräte aus Recycling-Kunststoff.

Das Material vereint Spielspaß, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit – diese perfekte Kombination steht für die Marke Westfalia. Überzeugen Sie sich!

Und wie wird´s gemacht?

Kurz & knapp zusammengefasst

Als Rohstoff dient der Inhalt aus dem „Gelben Sack”.

Dieser wird vorsortiert und zu Granulat verarbeitet.

Daraus wird das stabile und massive Rohmaterial produziert.

Upcycling! Das Endergebnis sind farbenfrohe Spielgeräte aus Recycling-Kunststoff.

Überzeugende Vorteile

Ökonomie & Ökologie im Einklang

Recycling-Kunststoff ist nicht nur besonders umwelt- & ressourcenschonend, sondern punktet gleichermaßen mit Eigenschaften, die ihresgleichen suchen:

  • Rohstoff „Gelber Sack”
  • Entlastung der Deponien
  • kein Abholzen von Bäumen
  • unschädlich für Boden & Wasser (nach DIN EN 71-3)
  • 15 Jahre Garantie
  • wartungsarm
  • witterungsbeständig
  • vandalismussicher
  • farbecht & UV-stabil
  • leicht zu reinigen
  • beständig gegen Seewasser, Salz etc.
  • keine Weichmacher
  • keine Imprägnierung oder Lacke
  • gesundheitlich unbedenklich
  • lebensmittelecht (nach DIN EN 71-3)
  • splitterfrei
  • rissfest
  • massiv & stabil
  • rutschhemmend
Wirtschaftlichkeit

Spielgeräte für groß & klein